<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 29-07-2022
    german 29-07-2022
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Gesellschaft

    Chinesische Meteorologen rechnen mit dauerhafter Hitze

    (CRI)

    Freitag, 29. Juli 2022

      

    Seit dem 13. Juni herrschen in zahlreichen Landesteilen Chinas extrem hohe Temperaturen, die bislang weit verbreitet und lang anhaltend waren. Die Hitze deckt eine Fl?che von 5,021 Millionen Quadratkilometern ab und mehr als 900 Millionen Menschen sind betroffen. An 71 nationalen Wetterstationen in den Provinzen Hebei, Henan, Yunnan, Sichuan, Zhejiang und im Autonomen Gebiet Xinjiang haben die t?glichen H?chsttemperaturen seit Juni historische Extremwerte überschritten. In einigen Gebieten der Provinzen Hebei und Yunnan lag die Tagesh?chsttemperatur bei über 44 °C.


    Foto von VCG

    Die Wetterstation in Shanghai meldete am 13. Juli die Tagesh?chsttemperatur von 40,9°C und stellte damit den lokalen Rekord für die h?chste Temperatur seit Beginn der meteorologischen Aufzeichnungen im Jahr 1873 ein.

    Vom 12. bis 17. Juli lagen die n?chtlichen Tiefstwerte in der südwestchinesischen Metropole Chongqing an sechs aufeinanderfolgenden Tagen über 30 Grad Celsius. Auch in der ostchinesischen Küstenstadt Hangzhou lagen die n?chtlichen Temperaturen in fünf aufeinanderfolgenden N?chten über 30 Grad Celsius. Auf der Liste stehen ebenfalls die St?dte Shanghai, Wuhan, Nanchang und Nanjing mit n?chtlichen Tiefstwerten von über 30 Grad Celsius an mehrere Tagen.

    Meteorologen wiesen darauf hin, dass seit Juni auf der n?rdlichen Hemisph?re vor allem der subtropische Hochdruckgürtel des Westpazifiks, der atlantische Hochdruckgürtel und der iranische Hochdruckgürtel alle eine Verst?rkung erfahren und somit einen breiten warmen Hochdruckgürtel bilden. Unter der Kontrolle des warmen Hochdruckgürtels begünstige die vorherrschende absinkende Luftstr?mung die Erw?rmung des Bodens, und in Verbindung mit der Rolle des gro?r?umigen Hochdruckgürtels sei die Luft trockener und bilde nur seltene Wolken, wodurch auch die Sonneneinstrahlung den Boden leichter und st?rker erreiche, was zu anhaltend hei?em Wetter in vielen Teilen der n?rdlichen Hemisph?re führe.

    Meteorologen meinen, dass im Vergleich zu den Vorjahren der iranische Hochdruck sich in diesem Jahr seit Juli betr?chtlich verst?rkt und mit dem subtropischen Hochdruck des Westpazifiks und dem kontinentalen Hochdruck der mittleren Breiten nach Osten ausgedehnt habe, so dass ein riesiges Band warmen Hochdruckes entstanden sei, was in der Geschichte relativ selten sei. Historisch gesehen sei die Hitze vor allem auf westliche Ausdehnung des subalpinen Klimas zurückzuführen, was zu hohen Temperaturen südlich des Jangtse-Flusses, in Südchina und in südwestlichen Regionen wie der Provinz Sichuan führe. Oder sie sei auf die stabile Aufrechterhaltung des kontinentalen Hochdruckgebiets zurückzuführen, was zu anhaltend hohen Temperaturen im Nordwesten des Landes führe. Daher seien die hohen Temperaturen in diesem Jahr umfangreicher, l?nger anhaltend und extremer.

    Das Nationale Meteorologische Zentrum rechnet damit, dass vom 27. Juli bis 11. August die Temperaturen in den meisten Teilen Chinas immer noch h?her sein werden als im gleichen Zeitraum des Jahres. Im Westen des Autonomen Gebiet Innere Mongolei, in der Stadt Shanghai, sowie in den Provinzen Jiangsu und Zhejiang und anderen Orten würden die Tagesh?chsttemperaturen voraussichtlich um 1℃-2℃ h?her sein. Die Hitze sollte daher l?nger als erwartet anhalten, so die Meteorologen.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Interviews

    mehr

    Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

    Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenf?llige Erfolge erzielt habe.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Unterhaltung

    L?ndlicher Filmvorführer eines Openair-Kinos in Tibet

    Lodro lebt im Kreis Damxung in Lhasa und ist ein l?ndlicher Filmvorführer in gemeinnützigen Openair-Kinos. Seit 1985 ist er in fast zweihundert D?rfer im Grasland von Nordtibet gereist.

    Archiv

    mehr
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>