<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 01-07-2022
    german 01-07-2022
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Politik

    Kulturschutz: ?Ohne Xi g?be es dieses Viertel nicht mehr“

    (CRI)  Freitag, 01. Juli 2022

      

    Am 24. M?rz 2021 inspizierte der chinesische Staatspr?sident Xi Jinping das historische und kulturelle Viertel Sanfang Qixiang in der ostchinesischen Küstenstadt Fuzhou und wurde dabei herzlich willkommen gehei?en. Xi betonte bei der Inspektion, das historische Viertel und die alten Geb?ude sollten gut geschützt werden, um die Geschichte und Kultur der Stadt zu bewahren. Man solle Altbauten und historischen Vierteln gegenüber vor allem Liebe und Respekt zeigen.


    Am 24.M?rz 2021 inspizierte der chinesische Staatspr?sident Xi Jinping das historische und kulturelle Viertel Sanfang Qixiang.

    ?Ohne Xi g?be es dieses Viertel nicht mehr“, bekr?ftigte der Kulturexperte Li Houwei aus Fuzhou. Xi Jinping ist in der Tat eng mit dem Schutz von Sanfang Qixiang verbunden. Er arbeitete jahrelang in der Stadtverwaltung Fuzhous und der Provinzverwaltung von Fujian, dessen Hauptstadt Fuzhou ist.

    Sanfang Qixiang bedeutet w?rtlich ?Drei Gassen und sieben Alleen“ und geht auf die Tang- und die Song-Dynastie vor 1.100 Jahren zurück. Die Altbauten in dem Viertel stammen jedoch haupts?chlich aus der sp?teren Ming- und der Qing-Dynastie. In den 1980er-Jahren wurde Sanfang Qixiang im Rahmen der Stadtentwicklung fast abgerissen. Der zu jener Zeit als Parteisekret?r von Fuzhou amtierende Xi wurde darüber informiert und entschied, das Viertel zu erhalten und gut zu schützen.


    Sanfang Qixiang aus der Vogelperspektive

    Nach über 30 Jahren wird das Viertel heutzutage nicht nur gut geschützt, es hat sich auch zu einem lebendigen Touristenziel mit vielen Ausstellungen und Darbietungen von immateriellem Kulturerbe entwickelt.

    In den vergangenen Jahren inspizierte Xi Jinping auch viele Altbauten und historische Viertel in anderen Teilen Chinas, wie Guangzhou, Beijing und Pingyao. Man solle vor allem eine tiefgehende Liebe zu Geschichte und Kultur haben und immer einen gro?en Wert auf den Schutz von alten Stra?en und St?dten legen, um die kulturellen Wurzeln des chinesischen Volkes zu erhalten, so Xi Jinping.


    Am 27. Januar 2022 inspizierte Xi Jinping die nordchinesische Stadt Pingyao.


    Am 24. Oktober 2018 inspizierte Xi Jinping das historische Viertel Yongqingfang in Guangzhou.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>