<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 19-01-2022
    german 19-01-2022
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Gesellschaft

    China muss in diesem Jahr mehr für die Geburtenrate tun

    (German.china.org.cn)

    Mittwoch, 19. Januar 2022

      

    Chinas Geburtenrate ist im vergangenen Jahr ein weiteres Mal gesunken. Die Zahl der Gesamtbev?lkerung werde zwar noch lange Zeit stabil bei 1,4 Milliarden Menschen bleiben, doch seien weitere Ma?nahmen zur F?rderung des Geburtenwachstums erforderlich, hie? es unter Experten.

    Die Geburtenrate in China ist im vergangenen Jahr auf 7,52 Geburten pro 1000 Einwohner gesunken. Im Jahr 2020 hatte sie noch bei 8,52 pro 1000 gelegen. Damit liegt die Zahl der Geburten auf dem niedrigsten Stand seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1978, wie das Nationale Amt für Statistik am Montag mitteilte.

    Doch trotz des Rekordtiefs werde die Bev?lkerungszahl auf dem chinesischen Festland noch viele Jahre lang über der Marke von 1,4 Milliarden liegen. Dennoch bestehe weiterhin dringender Bedarf zu neuen Ma?nahmen, um die Menschen zu mehr Kindern zu ermutigen, sagten Experten.

    Die Zahl der im vergangenen Jahr geborenen Babys lag bei 10,62 Millionen, im Vorjahr lag die Zahl bei zw?lf Millionen. Da die Zahl der Sterbef?lle zum ersten Mal die Zehn-Millionen-Grenze überschritten hat, wuchs die Bev?lkerung des Festlandes lediglich um 480.000 Menschen.

    ?Der Anteil der Menschen im erwerbsf?higen Alter, also der 16- bis 59-J?hrigen, blieb mit rund 880 Millionen konstant“, sagte der Beh?rdenleiter Ning Jizhe bei einer Pressekonferenz. Die rückl?ufige Zahl der Geburten sei auf mehrere Faktoren zurückzuführen, darunter die sinkende Zahl von Frauen im geb?rf?higen Alter, die geringe Bereitschaft junger Menschen, Kinder zu bekommen, und die Auswirkungen der Covid-19-Epidemie, sagte er.

    ?Im Jahr 2021 wird die Zahl der Frauen im geb?rf?higen Alter im Vergleich zum Vorjahr um etwa fünf Millionen sinken. Die Gruppe der Frauen im Alter zwischen 21 und 35 Jahren, die in ihrer fruchtbaren Hochphase sind, sank im Vergleich zum Vorjahr um drei Millionen“, sagte er. Trotz der Besorgnis über die sinkende Geburtenrate geht Ning davon aus, dass die Gesamtbev?lkerung des Landes für eine gewisse Zeit über 1,4 Milliarden Menschen bleiben werde.

    ?Angesichts der gro?en Gesamtbev?lkerung Chinas wird die Zahl der Neugeborenen voraussichtlich bei über zehn Millionen pro Jahr liegen“, sagte er und fügte hinzu, dass eine bessere Gesundheit und eine l?ngere Lebenserwartung ebenfalls dazu beitragen werden, diese Zahl zu halten. Er erwarte positive Ergebnisse von der Drei-Kind-Politik und von weiteren Ma?nahmen, die darauf abzielen, die Belastung durch die Kinderbetreuung zu verringern und so die Zahl der Geburten zu f?rdern.

    Im Mai kündigte China an, dass alle Paare bis zu drei Kinder haben dürfen, und l?ste damit die 2016 in Kraft getretene Zwei-Kind-Politik ab. Seitdem haben die Zentralregierung und die Lokalregierungen Ma?nahmen zur Erleichterung der Umsetzung ergriffen, die von Fruchtbarkeitsbeihilfen und Wohnbeihilfen bis hin zu einem verl?ngerten Mutterschaftsurlaub reichen.

    Zhai Zhenwu, Direktor des Zentrums für Bev?lkerungsstudien an der Renmin-Universit?t, sagte, die neuen Ma?nahmen seien noch nicht lange genug in Kraft, um sich in den neuesten Bev?lkerungsstatistiken widerzuspiegeln. ?Chinas niedrige Geburtenrate ist ein natürliches Ergebnis der Modernisierung und eine allgemeine Herausforderung, mit der viele L?nder konfrontiert sind, aber sie sollte uns alarmieren“, sagte er.

    ?Unsere Umfrage hat gezeigt, dass die Frauen in China im Durchschnitt 1,8 Kinder haben wollen, aber die Fruchtbarkeitsrate im Jahr 2020 nur 1,3 betr?gt“, sagte er. Das zeige, dass es Raum für Verbesserungen gebe, indem man eine fruchtbarkeitsfreundliche Politik einführt.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Tales of Cities

    Xining: Perle auf dem Dach der Welt

    Xining, die Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, hat dank jahrelanger Bemühungen eine Verbesserung der ?kologischen Umwelt und des ?ffentlichen Wohlergehens erlebt und ist damit eine der zehn glücklichsten St?dte des Landes.Gegenw?rtig leben Bewohner mehrerer ethnischer Gruppen in der gr??ten Stadt des Qinghai-Tibetischen Plateau harmonisch zusammen.

    Interviews

    mehr

    Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

    Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenf?llige Erfolge erzielt habe.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Vorbildlicher Arbeiter

    ?Ich will ein guter Lokführer sein“

    Der 58-j?hrige Du Haikuan ist ein Lokführer bei der Tochtergesellschaft Huhhot von China Railway (CR). Bereits seit 1985 ist Du als Lokführer t?tig. In den vergangenen 36 Jahren hat er es geschafft, dass alle Züge immer pünktlich ankamen und keine Beschwerden gegen seinen Service erhoben wurden.

    Archiv

    mehr
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>