<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 13-01-2022
    german 13-01-2022
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Kultur

    Zhang Yimou gibt Einblick in die Er?ffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele 2022

    (CRI)

    Donnerstag, 13. Januar 2022

      

    Zhang Yimou, der 2008 die sensationelle Er?ffnungszeremonie der Olympischen Sommerspiele in Beijing inszeniert hat, wurde nun auch als Hauptregisseur für die Er?ffnungs- und Abschlusszeremonie der Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2022 best?tigt. Weniger als einen Monat vor der Er?ffnung der Olympischen Winterspiele in der chinesischen Hauptstadt benannte das Beijinger Organisationskomitee für die Spiele vor kurzem das Kernplanungsteam für die Zeremonien. Zhang leitet demnach das Team hochrangiger Berater bei der Gestaltung der feierlichen Show, die am 4. Februar im Nationalstadion, dem ?Vogelnest“, stattfinden wird.

    Zhang zufolge laufen die Vorbereitungen für die Er?ffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele 2022 in Beijing derzeit auf Hochtouren. Er leitet wieder ein olympisches Prunkstück, w?hrend die Organisatoren bestrebt sind, die weltweiten Zuschauer optimistisch zu stimmen. Alle Darsteller, die an der Veranstaltung beteiligt sind, halten sich seit vergangenem Oktober, als die Proben für die farbenfrohe Zeremonie begannen, im legend?ren ?Vogelnest“ auf.

    Der 71-J?hrige Zhang Yimou war auch vor 14 Jahren an den denkwürdigen Zeremonien der Sommerspiele in Beijing beteiligt. Er sagt: ?2008 waren die Olympischen Spiele eine gro?artige Bühne und Chance für unser Land, sich zu pr?sentieren. In der Tat gibt es viele Seiten unserer 5.000-j?hrigen Geschichte, die wir der Welt pr?sentieren m?chten – unsere Zivilisation, unsere Geschichte und wie wir dorthin gekommen sind, wo wir heute sind. Es ist jetzt anders. Chinas Status in der Welt, das Bild der Chinesen und der Aufstieg unseres nationalen Status – alles ist jetzt ganz anders.“

    Obwohl die bevorstehende Zeremonie kürzer sein wird, versprach der Regisseur mithilfe moderner Technik dennoch eine abwechslungsreiche Show. ?Die Zahl der Darsteller wird von 15.000 im Jahr 2008 auf 3.000 reduziert und die Dauer der Zeremonie wird aufgrund des kalten Wetters und der COVID-19-Pandemie auf weniger als 100 Minuten verkürzt. Die Qualit?t der Zeremonie wird durch den Rückgang der Quantit?t jedoch nicht beeintr?chtigt. Stattdessen wird Technik eingesetzt, um r?umliche Effekte und darüber hinaus eine irreale und romantische Stimmung zu erzeugen. Es handelt sich dabei wirklich um einen Auftritt mit Technologie und einem neuen Konzept.“

    Da der Tag der Zeremonie mit dem Frühlingsanfang nach dem chinesischen Mondkalender zusammenfalle, geh?re dieses Element definitiv auch zur Show, so der 71-J?hrige. ?Der ?Frühlingsanfang‘ ist so ein gutes Omen, nicht wahr? Wir müssen ihn also bei der Er?ffnungszeremonie in den Vordergrund stellen. Man sagt, wo der Frühling ist, ist immer Farbenpracht. Er verk?rpert einen positiven und optimistischen Geist, einen Aufstieg, wie er auch im Slogan als Hauptmotto des Sportevents ?Zusammen für eine geteilte Zukunft‘ zum Ausdruck kommt.“

    Einer der am meisten erwarteten Teile der Er?ffnungszeremonie ist das Anzünden des Olympischen Feuers. Zhang Yimou erkl?rt, sein Team habe eine kühne Idee für die Anzündungsform und das Design des St?nders für das Olympische Feuer gehabt. Das Design steht demnach in Einklang mit dem Konzept des Umweltschutzes und geringer Kohlenstoffdioxidemissionen. ?Dieses Mal wird die Art der Anzündung sicherlich anders sein. Es ist eine gro?e Reform der Er?ffnungsfeier. Sie wird in der mehr als 100-j?hrigen Geschichte der Olympischen Spiele beispiellos sein“, sagt Zhang stolz und h?lt die Details momentan jedoch noch geheim, damit sich die Zuschauer auf eine überraschung freuen k?nnen.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Tales of Cities

    Xining: Perle auf dem Dach der Welt

    Xining, die Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, hat dank jahrelanger Bemühungen eine Verbesserung der ?kologischen Umwelt und des ?ffentlichen Wohlergehens erlebt und ist damit eine der zehn glücklichsten St?dte des Landes.Gegenw?rtig leben Bewohner mehrerer ethnischer Gruppen in der gr??ten Stadt des Qinghai-Tibetischen Plateau harmonisch zusammen.

    Interviews

    mehr

    Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

    Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenf?llige Erfolge erzielt habe.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Vorbildlicher Arbeiter

    ?Ich will ein guter Lokführer sein“

    Der 58-j?hrige Du Haikuan ist ein Lokführer bei der Tochtergesellschaft Huhhot von China Railway (CR). Bereits seit 1985 ist Du als Lokführer t?tig. In den vergangenen 36 Jahren hat er es geschafft, dass alle Züge immer pünktlich ankamen und keine Beschwerden gegen seinen Service erhoben wurden.

    Archiv

    mehr
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>