<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 10-01-2022
    german 10-01-2022
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Gesellschaft

    Umweltschutz beim Bau der olympischen Sportst?tten in Zhangjiakou

    (CRI)

    Montag, 10. Januar 2022

      

    Das Nationale Skisprungzentrum Chinas liegt an einem hohen Berg in Chongli in der nordchinesischen Stadt Zhangjiakou. Es verfügt über zwei mit Schnee bedeckte Skisprungschanzen. Weil es wie ein Ruyi aussieht, ein chinesischer Jadeschmuckgegenstand, der Glück symbolisiert, wird das Zentrum auch ?Schnee-Ruyi“ genannt.

    Der Bau einer Gruppe von Schneesportst?tten in der komplizierten Bergregion von Zhangjiakou war nicht nur eine gro?e Herausforderung für die Design- und Bauf?higkeiten der Chinesen, sondern zeigte auch das Verantwortungsbewusstsein Chinas beim Gleichgewicht mit dem ?kologischen Schutz.

    ?Wir tun unser Bestes bei der ?kologischen Wiederherstellung“, sagt Wang Jingxian, Manager für die Schneesportst?tten um den ?Schnee-Ruyi“. ?Der Standort ist ein perfekter natürlicher Ort für das Skispringen. Um die Anforderungen der Wettbewerbe zu erfüllen, war nur ein kleiner Eingriff in den Berg erforderlich. Gleichzeitig legen wir gro?en Wert auf die ?kologische Wiederherstellung in den Bergen. Im Sommer 2021 waren die nackten Teile der Berge schon grün.“

    Beim Bau des Nationalen Biathlonzentrums wurden künstliche und natürliche Umwelt sehr gut miteinander kombiniert. Chen Guohui, der Manager des Biathlonzentrums, sagt, beim Design und dem Betrieb der Sportst?tte sei die Kombination zwischen Mensch und Natur berücksichtigt worden. ?Vor dem Schie?stand steht ein gro?er Baum. Um diesen Baum zu schützen, haben wir die entworfenen Skilaufstrecken ein wenig ge?ndert und extra eine Schutzzone eingerichtet.“ Südlich des Nationalen Biathlonzentrums liegt ein Urwald. Wenn die Laufstrecken oder die Schie?bahnen mit den B?umen kollidiert sind, wurden sie ein wenig ver?ndert, um die B?ume zu schützen. Chen Guohui sagt, sie wollten in die Natur integrierte Laufstrecken schaffen, weil Biathlon eigentlich aus der Winterjagd stamme. Das Gefühl, durch den ?verschneiten Wald“ zu fahren, sei nach vielen Jahren immer noch ein Teil des Charmes dieser Sportart.

    Neben den Laufstrecken im Wald gibt es im Biathlonzentrum fünf Seen. ?Wir wollten eigentlich einen gro?en See entwerfen. Weil dies die ursprüngliche Landform in gro?em Ma?e besch?digt h?tte, haben wir uns dafür entschieden, fünf kleine Seen aufzubauen“, so Chen. Dadurch würden nicht nur die Laufstrecken vor Erosion durch die unterirdischen Quellen geschützt, auch das Grundwasser sammle sich in den Seen und k?nne für die Schneeproduktion wiederverwertet werden.

    Anders als die neugebaute Gruppe von Schneesportst?tten in Chongli ist der Yunding-Skilanglaufpark die einzige Wettbewerbsst?tte der Olympischen Winterspiele 2022, die aus einem bereits existierenden Skigebiet umgebaut wurde. ?Der Umbau der alten Langlaufstrecken ist der beste Schutz der Umwelt“, sagt Wang Baoqi, stellvertretender Pr?sident des Yunding-Skilanglaufparks. Vier der sechs Langlaufstrecken für die Olympischen Winterspiele sind auf den alten Strecken errichtet worden. Beim Umbau wurde ein ausgewogenes Verh?ltnis zwischen Boden- und Felsaushub sowie Auffüllung erreicht, um die ?kologie der Umgebung weitestgehend zu schützen.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Tales of Cities

    Xining: Perle auf dem Dach der Welt

    Xining, die Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, hat dank jahrelanger Bemühungen eine Verbesserung der ?kologischen Umwelt und des ?ffentlichen Wohlergehens erlebt und ist damit eine der zehn glücklichsten St?dte des Landes.Gegenw?rtig leben Bewohner mehrerer ethnischer Gruppen in der gr??ten Stadt des Qinghai-Tibetischen Plateau harmonisch zusammen.

    Interviews

    mehr

    Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

    Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenf?llige Erfolge erzielt habe.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Vorbildlicher Arbeiter

    ?Ich will ein guter Lokführer sein“

    Der 58-j?hrige Du Haikuan ist ein Lokführer bei der Tochtergesellschaft Huhhot von China Railway (CR). Bereits seit 1985 ist Du als Lokführer t?tig. In den vergangenen 36 Jahren hat er es geschafft, dass alle Züge immer pünktlich ankamen und keine Beschwerden gegen seinen Service erhoben wurden.

    Archiv

    mehr
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>