<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 07-01-2022
    german 07-01-2022
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Gesellschaft

    In Heimatd?rfer zurückkehren und zur Entwicklung lokaler Wirtschaft beitragen

    (CRI)

    Freitag, 07. Januar 2022

      

    In einer Obstplantage im Dorf Pingyang in der Gemeinde Changle im Landkreis Hepu im südchinesischen Autonomen Gebiet Guangxi h?ngen reife Orah-Mandarinen an gro?en Mandarinenb?umen Dutzende von Arbeitern laufen zwischen den B?umen hin und her und schwingen Scheren, und mit einem angenehmen ?Klick“-Ger?usch werden zahlreiche Obstk?rbe gefüllt und beladen.

    Die Orangenplantage wurde von Zhang Shaohai und seinen Freunden gemeinsam errichtet und wird in Form der landwirtschaftlichen Genossenschaft betrieben. Zhang wuchs im Dorf Pingyang auf. Nach Abschluss der Mittelschule wollte Zhang Shaohai seine Chance in der Stadt versuchen. Er ging nach Beijing, um dort im Online-Handel zu arbeiten. Für Zhang Shaohai war es seit langem üblich, dass die Landbev?lkerung in die Stadt pendelte oder dorthin zog, um zu arbeiten. Auch seine eigenen Eltern hatten lange Zeit in der Stadt gearbeitet. W?hrend seiner Kindheit musste er deshalb bei seinen Gro?eltern auf dem Lande leben.

    Doch das Leben in einer 20-Millionen-Metropole war ihm alles andere als angenehm. In Beijing vermisste er oft seine Verwandten in der Heimat. 2018 pachtete Zhang Shaohai mit Freunden ein leeres Grundstück im Dorf Pingyang und pflanzte Orah-Madarinen an. Mit seiner früheren Erfahrung in der Internetbranche startete Zhang Shaohai eine so genannte “Obstbaum-Adoptions”-Kampagne im Internet, um den Markt für die Orangen zu erweitern. ?Obstbaum-Adoption“ bedeutet, dass Stadtbewohner für einen bestimmten Geldbetrag einen Obstbaum adoptieren k?nnen, nicht nur um ihm einen Namen zu geben, sondern auch um ihn jederzeit besuchen zu k?nnen und den Wachstumsprozess zu beobachten. Wenn man den Baum adoptiert hat, kann man auch die Früchte genie?en, die er produziert. Die Mitarbeiter der Obstplantage k?nnen die geernteten Früchte zu den ?Paten“ nach Hause schicken.

    Allein im vergangenen Jahr haben Stadtbewohner im Rahmen der von Zhang Shaohai eingeführten“Obstbaum-Adoption“ insgesamt 1.091 Orangenb?ume aus seiner Plantage übernommen. Gleichzeitig hat die von Zhang Shaohai gegründete l?ndliche Genossenschaft mehr als 20 Arbeitspl?tze in dem Dorf geschaffen.

    Zhang Shaohai sagt, dass er hoffe, sein Heimatdorf durch seine Bemühungen grundlegend zu ver?ndern Au?erdem hoffe er, mehr junge Menschen kennenzulernen, die dieselben Ideale haben und in ihre Heimatd?rfer zurückkehren, um ihr eigenes Unternehmen zu gründen. So kann er mit ihnen Erfahrungen austauschen und gemeinsam zur Entwicklung der Heimat beitragen.

    In den vergangenen Jahren sind immer mehr junge Menschen aus den St?dten in ihre Heimatd?rfer zurückgekehrt, um eine l?ndliche Firma zu gründen bzw. eine Besch?ftigung zu finden. Vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung des Internets gibt es für junge Menschen mehr M?glichkeiten, ihre berufliche Karriere im l?ndlichen Raum zu gestalten.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Tales of Cities

    Xining: Perle auf dem Dach der Welt

    Xining, die Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, hat dank jahrelanger Bemühungen eine Verbesserung der ?kologischen Umwelt und des ?ffentlichen Wohlergehens erlebt und ist damit eine der zehn glücklichsten St?dte des Landes.Gegenw?rtig leben Bewohner mehrerer ethnischer Gruppen in der gr??ten Stadt des Qinghai-Tibetischen Plateau harmonisch zusammen.

    Interviews

    mehr

    Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

    Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenf?llige Erfolge erzielt habe.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Vorbildlicher Arbeiter

    ?Ich will ein guter Lokführer sein“

    Der 58-j?hrige Du Haikuan ist ein Lokführer bei der Tochtergesellschaft Huhhot von China Railway (CR). Bereits seit 1985 ist Du als Lokführer t?tig. In den vergangenen 36 Jahren hat er es geschafft, dass alle Züge immer pünktlich ankamen und keine Beschwerden gegen seinen Service erhoben wurden.

    Archiv

    mehr
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>