<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 23-12-2021
    german 23-12-2021
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Gesellschaft

    Xi'an riegelt einzelne Gebiete ab

    (German.china.org.cn)

    Donnerstag, 23. Dezember 2021

      

    Derzeit steht die historische Stadt Xi'an in der nordwestchinesischen Provinz Shaanxi im besonderen Fokus, was Chinas Kampf gegen COVID-19 angeht. In den letzten Tagen wurde eine vergleichsweise hohe Zahl an lokal übertragenen Infektionen gemeldet. Die lokale Regierung führt Massentests durch und verh?ngt Beschr?nkungen für das t?gliche Leben.

    Die historische chinesische Stadt Xi'an, in der rund 13 Millionen Menschen leben, versch?rfte am Mittwoch die Reisekontrollen und riegelte einzelne Gemeinden ab, um einen wachsenden COVID-19-Ausbruch zu bek?mpfen, nachdem die Entdeckung von mehr als 140 lokal übertragenen F?llen innerhalb von zwei Wochen gro?e Befürchtungen hinsichtlich weiterer übertragungen ausgel?st hatte.

    Die Stadt in der nordwestchinesischen Provinz Shaanxi schloss au?erdem 3.574 Schulen und organisierte stattdessen Online-Unterricht. Gro?e überdachte Freizeiteinrichtungen wurden geschlossen, und Firmenangestellten wurde geraten, von zu Hause aus zu arbeiten.

    Diese strengen Ma?nahmen folgten auf stadtweite Nukleins?ure-Massentests, die am Sonntag begonnen hatten und bei denenam Montag 42 F?lle und am Dienstag 52 F?lle festgestellt wurden. Bislang sind fünf weitere St?dte von dem Ausbruch betroffen: Xianyang und Yan'an in Shaanxi, Zhoukou in der zentralchinesischen Provinz Henan, Dongguan in der südchinesischen Provinz Guangdong und die Hauptstadt Beijing.

    Bei der zweiten Runde der stadtweiten Nukleins?uretests in Xi'an seien 127 positive F?lle festgestellt worden, teilten die ?rtlichen Beh?rden am Mittwochabend mit.

    Angesichts der steigenden Zahl neuer F?lle und der raschen übertragung in der Bev?lkerung steht Xi'an vor einer gro?en Bew?hrungsprobe - vergleichbar mit anderen St?dten, die in letzter Zeit ?hnliche K?mpfe gegen das Wiederaufflammen von COVID-19 geführt hatten.

    Die Reaktion der Stadt auf die Notlage und die Umsetzung der nationalen Null-Covid-Strategie, die sich als wirksam erwiesen hat, ist mit zahlreichen Fragen behaftet.

    So war das System für den Gesundheitscode (Health Code) am Montag fast den ganzen Tag lang ausgefallen, so dass die Menschen nicht mit ?ffentlichen Verkehrsmitteln fahren, zur Arbeit gehen oder sogar nach Hause zurückkehren konnten, da für diese Aktivit?ten ein Scan des QR-Codes über das System erforderlich ist.

    ?Besorgniserregend" nannten das einige Studenten auf dem chinesischen Twitter-Pendant ?Sina Weibo“ und sagten, dass sie sich hilflos fühlten, da sie dringend in die Stadt kommen mussten, um an den Prüfungen für die Postgraduiertenprüfung teilzunehmen.

    Einige fragten sich, warum die Stadt zu diesem frühen Zeitpunkt eine gro? angelegte epidemiologische Untersuchung durchführte, da der spezifische übertragungsweg noch unklar sei und es an einer klaren Korrelation zwischen den verschiedenen übertragungsketten mangele. Einige meinten, im Vergleich zu einer Untersuchung in Tianjin, bei der die Bewegungen der Patienten auf Minuten genau bestimmt werden konnten, seien die Ergebnisse in Xi'an unvollst?ndig und unklar.

    Stichprobenartige Befragungen vieler Einwohner von Xi'an am Mittwoch zeigten einen positiven Trend: Es wurden besondere Vorkehrungen für die Postgraduiertenprüfungen getroffen und die Güter und Services für den t?glichen Bedarf k?nnen gew?hrleistet werden. Alles in allem ist die Situation also nicht so nervenaufreibend wie befürchtet.

    Chinesische Gesundheitsexperten erkl?rten, diese Beschwerden seien normal, da mehrere St?dte des Landes bei der pr?zisen Vorbeugung und Kontrolle der Epidemie mit gutem Beispiel vorangegangen seien und die chinesische Bev?lkerung daher natürlich hohe Ansprüche an die Notfallreaktion ihrer lokalen Beh?rden stelle. 

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Tales of Cities

    Xining: Perle auf dem Dach der Welt

    Xining, die Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, hat dank jahrelanger Bemühungen eine Verbesserung der ?kologischen Umwelt und des ?ffentlichen Wohlergehens erlebt und ist damit eine der zehn glücklichsten St?dte des Landes.Gegenw?rtig leben Bewohner mehrerer ethnischer Gruppen in der gr??ten Stadt des Qinghai-Tibetischen Plateau harmonisch zusammen.

    Interviews

    mehr

    Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

    Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenf?llige Erfolge erzielt habe.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Vorbildlicher Arbeiter

    ?Ich will ein guter Lokführer sein“

    Der 58-j?hrige Du Haikuan ist ein Lokführer bei der Tochtergesellschaft Huhhot von China Railway (CR). Bereits seit 1985 ist Du als Lokführer t?tig. In den vergangenen 36 Jahren hat er es geschafft, dass alle Züge immer pünktlich ankamen und keine Beschwerden gegen seinen Service erhoben wurden.

    Archiv

    mehr
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>