<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 23-12-2021
    german 23-12-2021
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Wirtschaft

    Neue Ma?nahmen sollen Exporte ankurbeln

    (German.china.org.cn)

    Donnerstag, 23. Dezember 2021

      

    Trotz einiger Herausforderungen wird China steuerliche und andere Ma?nahmen ergreifen, um die Exporte anzukurbeln und den Gesamthandel sowie dessen Struktur im Jahr 2022 zu verbessern.

    ?Das Exportwachstum dürfte im n?chsten Jahr bei etwa 8 bis 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr liegen, im Gegensatz zu den bisherigen zweistelligen j?hrlichen Wachstumsraten“, sagte Huo Jianguo, stellvertretender Vorsitzender der in Beijing ans?ssigen Chinesischen Gesellschaft für WTO-Studien.

    Da das chinesische Wirtschaftswachstum derzeit unter dem dreifachen Druck einer schrumpfenden Nachfrage, eines Angebotsschocks und schw?cher werdender Erwartungen steht, wurde auf der j?hrlichen Zentralen Wirtschaftskonferenz, die Anfang des Monats stattfand, die Wachstumsstabilit?t als Priorit?t für die Wirtschaftsarbeit im n?chsten Jahr bezeichnet.

    Die hochrangige Konferenz dr?ngte auch auf weitere Ma?nahmen zur Stabilisierung des Au?enhandels und zur Sicherung der Industrie- und Lieferketten.

    Huo sagte, dass Chinas Exportwachstum im n?chsten Jahr durch die Erholung der Produktion und des Angebots in den südostasiatischen Volkswirtschaften und den zunehmenden Protektionismus in der ganzen Welt einen gewissen Druck verspüren k?nnte.

    Zhou Xuezhi, Forscher am Institut für Weltwirtschaft und Politik, das zur Chinesischen Akademie der Sozialwissenschaften geh?rt, sagte, er glaube, dass die erwartete Rücknahme der fiskalischen und geldpolitischen Anreize in den Industriel?ndern deren Nachfrage schw?chen werde, was sich auf Chinas Exporte auswirken k?nnte.

    Dennoch werde Chinas Au?enhandel auch im n?chsten Jahr ein solides Wachstum aufweisen, wenn auch nicht so stark wie in diesem Jahr, betonten Experten.

    Der Au?enhandel des Landes belief sich in den ersten 11 Monaten des laufenden Jahres auf insgesamt 35,4 Billionen Yuan (4,9 Bio. Euro), was einem Anstieg von 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht und jetzt schon mehr ist als die 32,2 Billionen Yuan, die laut Daten des Zolls im gesamten letzten Jahr verzeichnet wurden.

    Das Volumen der Exporte stieg in diesem Zeitraum im Vergleich zum Vorjahr um fast 22 Prozent auf 19,6 Billionen Yuan (2,7 Bio. Euro).

    Lu Feng, Wirtschaftsprofessor an der National School of Development, die zur Peking-Universit?t geh?rt, sagte, der starke Produktivit?tsanstieg im verarbeitenden Gewerbe habe zu Chinas wirtschaftlicher St?rke geführt, was dazu beitragen k?nnte, die st?rkere Nachfrage aus den Industriel?ndern zu befriedigen. Gleichzeitig k?nnten andere aufstrebende Volkswirtschaften aufgrund der durch die COVID-19-Pandemie verursachten Versorgungsengp?sse nicht in der Lage sein, die steigende Nachfrage zu decken.

    ?Diese Wettbewerbsf?higkeit wird sich fortsetzen, insbesondere unter der Ungewissheit der Pandemie, selbst wenn die betr?chtliche Aufwertung des Renminbi in der letzten Zeit die chinesischen Exporte etwas gebremst hat“, sagte Lu.

    Laut Lu k?nnten st?rkere fiskalische Ma?nahmen sowie rasche Ausgaben zur Ankurbelung des Infrastrukturbaus den Marktteilnehmern, einschlie?lich der Au?enhandelsunternehmen, neue Wachstumsimpulse verleihen.

    Au?erdem erwarte er von den Finanzinstituten mehr gezielte Unterstützung in Form von zinsgünstigen Darlehen für die Realwirtschaft, insbesondere für Klein- und Kleinstunternehmen.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Tales of Cities

    Xining: Perle auf dem Dach der Welt

    Xining, die Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, hat dank jahrelanger Bemühungen eine Verbesserung der ?kologischen Umwelt und des ?ffentlichen Wohlergehens erlebt und ist damit eine der zehn glücklichsten St?dte des Landes.Gegenw?rtig leben Bewohner mehrerer ethnischer Gruppen in der gr??ten Stadt des Qinghai-Tibetischen Plateau harmonisch zusammen.

    Interviews

    mehr

    Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

    Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenf?llige Erfolge erzielt habe.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Vorbildlicher Arbeiter

    ?Ich will ein guter Lokführer sein“

    Der 58-j?hrige Du Haikuan ist ein Lokführer bei der Tochtergesellschaft Huhhot von China Railway (CR). Bereits seit 1985 ist Du als Lokführer t?tig. In den vergangenen 36 Jahren hat er es geschafft, dass alle Züge immer pünktlich ankamen und keine Beschwerden gegen seinen Service erhoben wurden.

    Archiv

    mehr
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>