<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 22-12-2021
    german 22-12-2021
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Politik

    ?Beijing wird die Olympischen Winterspiele trotz der Pandemie zu einem Erfolg machen

    (German.china.org.cn)

    Mittwoch, 22. Dezember 2021

      

    In einem Interview zeigte sich ?sterreichs Botschafter in China jüngst optimistisch, was die Olympischen Winterspiele in Beijing angeht. Trotz der Pandemie werde China diese Gro?veranstaltung erfolgreich ausrichten. Auch was das zukünftige Potenzial des Wintersports in dem Riesenland angeht, ist er zuversichtlich: Das steigende Interesse am Skifahren und anderen Disziplinen biete zudem gro?e Chancen für ?sterreichische Unternehmen.

    Beijing wird die Olympischen Winterspiele trotz der Pandemie zu einem Erfolg machen

    ?sterreich liegt mit 232 Medaillen an vierter Stelle des ewigen Medaillenspiegels bei den Olympischen Winterspielen. Die Stadt Innsbruck war bereits zweimal Gastgeber der Olympischen Winterspiele und richtete zudem 2012 die ersten Olympischen Jugendwinterspiele aus. ?Es gibt nur wenige L?nder, die bei den Olympischen Winterspielen mehr Medaillen gewonnen haben als bei den Olympischen Sommerspielen, und ?sterreich ist eines davon. Deshalb freuen sich auch so viele ?sterreicher auf die Olympischen Winterspiele in Beijing", berichtete der ?sterreichische Botschafter in China Andreas Riecken in einem exklusiven Interview mit Beijing Daily.

    ?Die Olympischen Winterspiele sind für die ?sterreicherinnen und ?sterreicher sehr wichtig und die Sportlerinnen und Sportler haben die M?glichkeit zu zeigen, was sie k?nnen und wofür sie trainiert haben. Au?erdem wird Beijing der Welt beweisen, dass die Olympischen Winterspiele auch unter den Bedingungen der Pandemie ein Erfolg werden k?nnen“, ist sich Riecken sicher.

    Die ?sterreichische Botschaft habe von den Organisatoren bereits das Konzept erhalten, wie bei den Olympischen Winterspielen in Beijing die Seuchenpr?vention und -bek?mpfung sichergestellt werden soll. In dem Dokument werden die genauen Pl?ne zur COVID-19-Pr?vention sowie eine Reihe konkreter Ma?nahmen beschrieben. Riecken betonte in dem Gespr?ch, wie sehr er diese Bemühungen der Organisatoren zu sch?tzen wei?.

    Gemeinsam in die Top 10: Live-übertragung der Olympischen Winterspiele in der Botschaft geplant

    ?sterreich werde in diesem Jahr rund 110 Sportlerinnen und Sportler zu den Olympischen Winterspielen nach Beijing schicken. Damit sind es die insgesamt erst vierten Winterspiele, zu denen ?sterreich mehr als 100 Athleten schicken wird. ?Drei der Athleten, die nach Beijing kommen, haben bereits Goldmedaillen bei vorherigen Olympischen Winterspielen gewonnen“, lie? er wissen.

    Gefragt nach dem Abschneiden der ?sterreichischen Athleten in Beijing sagte Riecken: ?Wir hoffen, dass ?sterreich im Medaillenspiegel unter den Top 10 landen wird."

    Die ?sterreichische Botschaft in Beijing werde w?hrend der Olympischen Winterspiele versuchen, Veranstaltungen zu organisieren und die Menschen einzuladen, in die Botschaft zu kommen, um die Olympischen Winterspiele dort live zu verfolgen und auf diese Weise die ?sterreichischen Athleten anzufeuern.

    Riesiges Potenzial des Wintersports in China

    Chinas Ziel, dass ?300 Millionen Menschen sich im Wintersport bet?tigen", die enorme Entwicklung des Wintersports und die massiven Investitionen in die Vorbereitungen für die Olympischen Winterspiele 2022 in Beijing haben für eine Reihe von ?sterreichischen Unternehmen aus damit zusammenh?ngenden Branchen die M?glichkeit geschaffen, ihre Gesch?fte in China auszubauen. Auch der Botschafter ist sich sicher, dass das wachsende Interesse am Wintersport in China eine gro?e Wachstumschance für ?sterreichische Unternehmen bedeute. Etwa die H?lfte der ?sterreichischen Bev?lkerung fahre regelm??ig Ski, aber in China liege der Prozentsatz derzeit noch bei nur etwa einem Prozent, so Riecken. ?Selbst wenn nur 10 Prozent der Chinesen Wintersport treiben würden, w?re das eine sehr gro?e Zahl. Es gibt also noch ein riesiges Potenzial für den Wintersport in China."

    ?Mit der Ernennung zum Botschafter in China ging mein Wunsch in Erfüllung"

    Obwohl er schon lange als hochrangiger Diplomat t?tig ist, ist Rieckenin seiner Funktion als Botschafter in China das erste Mal in seiner diplomatischen Karriere in Asien t?tig. Aber in Wahrheit hatte er schon sehr früh eine enge Verbindung zu China, denn bereits in seinen Studienzeiten sei er zweimal nach China gereist, wie er in dem Gespr?ch verriet.

    ?Damals begann mein Interesse an China. Jahrzehnte sind seitdem vergangen und das Land hat sich stark ver?ndert. Für mich pers?nlich ist es eine gro?e Freude, wieder hier zu sein und hier zu arbeiten. Damit geht ein Wunsch von mir in Erfüllung."

    In diesem Jahr wird das 50. Jubil?um der Aufnahme bilateraler diplomatischer Beziehungen gefeiert. ?sterreich und China h?tten im Laufe der Jahre in vielen Bereichen freundschaftliche Beziehungen aufgebaut und er pers?nlich werde sich weiter für eine Vertiefung und Ausweitung des freundschaftlichen Austauschs zwischen den beiden L?ndern einsetzen, versprach Botschafter Riecken.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Tales of Cities

    Xining: Perle auf dem Dach der Welt

    Xining, die Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, hat dank jahrelanger Bemühungen eine Verbesserung der ?kologischen Umwelt und des ?ffentlichen Wohlergehens erlebt und ist damit eine der zehn glücklichsten St?dte des Landes.Gegenw?rtig leben Bewohner mehrerer ethnischer Gruppen in der gr??ten Stadt des Qinghai-Tibetischen Plateau harmonisch zusammen.

    Interviews

    mehr

    Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

    Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenf?llige Erfolge erzielt habe.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Vorbildlicher Arbeiter

    ?Ich will ein guter Lokführer sein“

    Der 58-j?hrige Du Haikuan ist ein Lokführer bei der Tochtergesellschaft Huhhot von China Railway (CR). Bereits seit 1985 ist Du als Lokführer t?tig. In den vergangenen 36 Jahren hat er es geschafft, dass alle Züge immer pünktlich ankamen und keine Beschwerden gegen seinen Service erhoben wurden.

    Archiv

    mehr
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>