<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 03-12-2021
    german 03-12-2021
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Technik

    Meteoritenreste auf Mond k?nnten auf Wasser hinweisen

    (German.people.cn)

    Freitag, 03. Dezember 2021

      

    Chinesische Wissenschaftler haben auf der Rückseite des Mondes überreste von Meteoriten gefunden, die auf eine wesentliche Wasserquelle hinweisen k?nnten.

    Eine Gruppe von Forschern des State Key Laboratory of Space Weather - das vom Nationalen Zentrum für Weltraumforschung der Chinesischen Akademie der Wissenschaften betrieben wird - teilte mit, dass sie vor kurzem in einem zwei Meter gro?en Krater im Südpol-Aitken-Becken auf der Rückseite des Mondes einige ?glasartige Materialien“ gefunden haben. Dabei konnten diese als überreste eines Stücks kohlenstoffhaltigen Chondriten identifiziert werden, das beim Aufprall auf die Mondoberfl?che nicht vollst?ndig verdampft ist.

    Kohlenstoffhaltige Chondrite sind Meteoriten, die aus dem Asteroidengürtel in der N?he des Jupiters stammen und zu den ?ltesten Objekten im Sonnensystem geh?ren. Ihre Existenz auf dem Mond k?nnte eine Wasserquelle auf der kargen Kugel darstellen, so das Forscherteam unter der Leitung von Liu Yang.

    Die Ergebnisse wurden in der Novemberausgabe von Nature Astronomy ver?ffentlicht. Darin hei?t es, dass zwar Fragmente von kohlenstoffhaltigen Chondriten in Proben gefunden wurden, die von den Apollo-Missionen der Vereinigten Staaten zurückkamen, aber ?kein kohlenstoffhaltiger Chondritenrest direkt auf der Mondoberfl?che durch Fernerkundung beobachtet wurde“.

    Man geht davon aus, dass Impaktoren einen wesentlichen Beitrag zur Bildung von Wasser und Eis auf dem Mond leisten. Im Vergleich zu anderen Arten von kleinen Himmelsk?rpern haben kohlenstoffhaltige Asteroiden einen h?heren Wassergehalt, was bedeutet, dass das von solchen Asteroiden mitgeführte Wasser mit gr??erer Wahrscheinlichkeit verdampft und auf dem Mond verbleibt.

    Die überreste wurden auf Hyperspektralbildern im sichtbaren und nahen Infrarotbereich entdeckt, die der chinesische Mondrover Yutu 2 bei der Untersuchung des Kraters aufgenommen hatte, so die chinesischen Forscher.

    Liu sagte, die Entdeckung deute auch auf die m?gliche Existenz von Meteoritenresten in jüngeren Substanzen auf der Mondoberfl?che hin, wie beispielsweise der von Chinas Chang'e 5-Mission mitgebrachten Monderde. Die Analyse der überreste würde den Wissenschaftlern helfen, ihre Studien über die Zusammensetzung und Entwicklung von Impaktoren im Erde-Mond-System voranzutreiben und ihr Wissen über die Geschichte der Einschl?ge im Sonnensystem zu erweitern, sagte er.

    Liu sagte, dass in naher Zukunft Fernerkundungs-Spektraldaten mit h?herer r?umlicher Aufl?sung den Wissenschaftlern die M?glichkeit geben würde, ?hnliche überreste an anderen Stellen auf dem Mond zu finden, wodurch sie ihre Forschung über den Ursprung und die Verteilung von Wasser auf unserem n?chstgelegenen Nachbarn im Weltraum vertiefen k?nnten.

    Der zweite chinesische Rover auf dem Mond, Yutu 2, ist seit 1.065 Erdtagen in Betrieb und hat damit seinen Status als am l?ngsten arbeitender Rover auf dem Mond gefestigt.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Tales of Cities

    Xining: Perle auf dem Dach der Welt

    Xining, die Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, hat dank jahrelanger Bemühungen eine Verbesserung der ?kologischen Umwelt und des ?ffentlichen Wohlergehens erlebt und ist damit eine der zehn glücklichsten St?dte des Landes.Gegenw?rtig leben Bewohner mehrerer ethnischer Gruppen in der gr??ten Stadt des Qinghai-Tibetischen Plateau harmonisch zusammen.

    Interviews

    mehr

    Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

    Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenf?llige Erfolge erzielt habe.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Vorbildlicher Arbeiter

    ?Ich will ein guter Lokführer sein“

    Der 58-j?hrige Du Haikuan ist ein Lokführer bei der Tochtergesellschaft Huhhot von China Railway (CR). Bereits seit 1985 ist Du als Lokführer t?tig. In den vergangenen 36 Jahren hat er es geschafft, dass alle Züge immer pünktlich ankamen und keine Beschwerden gegen seinen Service erhoben wurden.

    Archiv

    mehr
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>