<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 03-12-2021
    german 03-12-2021
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Gesellschaft

    Shougang-Park: Stahlwerk trifft auf Olympische Winterspiele

    (German.people.cn)  Freitag, 03. Dezember 2021

      
    Shougang-Park: Stahlwerk trifft auf Olympische Winterspiele

    Der Shougang-Park, ein zum Kultur- und Sportkomplex umfunktioniertes Stahlwerk im Shijiangshan-Distrikt im Westen Beijings, ist seit 2016 Sitz des Organisationskomitees für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2022 in Beijing und beherbergt einige Spielst?tten. 2022 sollen dort mehrere Sportveranstaltungen stattfinden.

    Das 1919 gegründete Unternehmen Shougang, das auf Chinesisch ?Hauptstadt des Stahls“ bedeutet, ist ein Inbegriff der Industriegeschichte Chinas. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wurde Shougang 2010 in die Nachbarprovinz Hebei verlagert, und der riesige Komplex wurde daraufhin auf die Liste zum Schutz Chinas industriellen Erbes aufgenommen.

    Die überreste der ehemaligen Reparaturwerkstatt, der Kokerei und des Hochofens bewahren das ?Stahlged?chtnis“ der Vergangenheit, w?hrend die Eis- und Schneesportanlagen, wie beispielsweise die Skisprungschanzen, nun die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich ziehen.

    Im Hinblick auf die Olympischen Winterspiele 2022 ist der Shougang-Park bereit, alle Athleten der Welt zu einem riesigen Eis- und Schneekarneval zu empfangen, wenn sie in der Stadt zu den geplanten Sportwettk?mpfen zusammenkommen werden.


    【1】【2】【3】【4】【5】【6】【7】【8】【9】【10】

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>