<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 02-12-2021
    german 02-12-2021
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Gesellschaft

    Ma?nahmen sollen Belastungen bei der Kindererziehung mindern

    (German.china.org.cn)

    Mittwoch, 01. Dezember 2021

      

    In vielen chinesischen St?dten und Provinzen wurden in letzter Zeit bessere Elternurlaubsregelungen eingeführt, um die Belastungen, die durch Geburt und Kinderbetreuung für Familien entstehen, zu verringern.

    Mehr als zehn St?dte und Provinzen, darunter Beijing und Shanghai sowie die Provinzen Jiangxi und Qinghai, haben detaillierte Ma?nahmen – wie beispielsweise l?ngeren Elternurlaub – eingeführt, um junge Familien zu unterstützen.

    Letzte Woche wurde in Shanghai eine überarbeitung der ?Verordnung über Bev?lkerungs- und Familienplanung“ verabschiedet. Laut der überarbeiteten Verordnung wird der Mutterschaftsurlaub um 30 Tage auf 158 Tage verl?ngert, und beide Elternteile haben Anspruch auf fünf Tage bezahlten Jahresurlaub, bis ihr Kind drei Jahre alt ist.

    Auch die Provinzen Qinghai und Jiangxi überarbeiteten ihre Vorschriften, um die Umsetzung der Drei-Kinder-Politik zu erleichtern.

    Neben dem Mutterschaftsurlaub, der auf den nationalen Vorschriften basiert, gew?hren die beiden Provinzen Müttern einen verl?ngerten Mutterschaftsurlaub von 90 Tagen.

    China hat seine Familienplanungspolitik schrittweise angepasst. Die Zwei-Kinder-Politik wurde 2013 teilweise eingeführt und wird seit 2016 landesweit praktiziert. Im Mai kündigte die Zentralregierung eine neue Politik an, die Paare ermutigen soll, ein drittes Kind zu bekommen.

    Statistiken der Nationalen Gesundheitskommission zeigen, dass die Zahl der Neugeborenen im Jahr 2016 auf 17,86 Millionen gestiegen ist. Dies war der h?chste Wert in den letzten 20 Jahren, doch im letzten Jahr ging die Zahl leider wieder auf zw?lf Millionen zurück.

    Den Volksz?hlungsdaten für das vergangene Jahr zufolge ist die Gesamtfruchtbarkeitsrate Chinas, also die durchschnittliche Anzahl der Kinder, die eine Frau im Laufe ihres Lebens bekommt, auf 1,3 Kinder gesunken. Diese Zahl liegt zwar unter der Warnlinie von 1,5, ist aber immer noch eine Verbesserung gegenüber den 1,18 von der sechsten Volksz?hlung im Jahr 2010.

    ?Die Fruchtbarkeitsrate ist in vielen L?ndern zu einem Problem geworden, nicht nur in China, sondern auch in entwickelten L?ndern wie den Vereinigten Staaten und Japan“, sagte Yang Hongshan, stellvertretender Dekan der Fakult?t für ?ffentliche Verwaltung und Politik an der Renmin-Universit?t.

    Die Verl?ngerung des Mutterschaftsurlaubs allein k?nne das Problem der niedrigen Geburtenrate allerdings nicht l?sen, so Yang, der deswegen zus?tzlich eine begünstigende Wohnungsbaupolitik sowie Subventionen für die Kinderbetreuung forderte.

    ?Nur mit verbesserten sozialen Dienstleistungen in Bereichen wie Bildung, Geburtenschutz und medizinischer Versorgung k?nnen die Belastungen, die entstehen, wenn Familien mehr als ein Kind haben, grundlegend gemildert werden“, sagte er.

    Chinas 14. Fünfjahresplan (2021-25) sieht Verbesserungen im sozialen Unterstützungssystem des Landes vor, insbesondere bei der Betreuung von S?uglingen und Kindern.

    ?Diese Unterstützungsma?nahmen sind notwendig, um die Belastungen zu verringern. Die Ausweitung des Elternurlaubs k?nnte jedoch auch zu anderen Problemen führen, wie etwa zu h?heren Kosten für die Arbeitgeber und einer schw?cheren Wettbewerbsf?higkeit der Frauen auf dem Arbeitsmarkt“, so Ren Yuan vom Bev?lkerungsforschungsinstitut der Fudan-Universit?t. ?Wenn die Politik in die Praxis umgesetzt wird, brauchen wir daher detailliertere L?sungen, um zu verhindern, dass sie negative Folgen für Frauen am Arbeitsplatz hat.“

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Tales of Cities

    Xining: Perle auf dem Dach der Welt

    Xining, die Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, hat dank jahrelanger Bemühungen eine Verbesserung der ?kologischen Umwelt und des ?ffentlichen Wohlergehens erlebt und ist damit eine der zehn glücklichsten St?dte des Landes.Gegenw?rtig leben Bewohner mehrerer ethnischer Gruppen in der gr??ten Stadt des Qinghai-Tibetischen Plateau harmonisch zusammen.

    Interviews

    mehr

    Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

    Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenf?llige Erfolge erzielt habe.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Vorbildlicher Arbeiter

    ?Ich will ein guter Lokführer sein“

    Der 58-j?hrige Du Haikuan ist ein Lokführer bei der Tochtergesellschaft Huhhot von China Railway (CR). Bereits seit 1985 ist Du als Lokführer t?tig. In den vergangenen 36 Jahren hat er es geschafft, dass alle Züge immer pünktlich ankamen und keine Beschwerden gegen seinen Service erhoben wurden.

    Archiv

    mehr
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>