<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 02-11-2021
    german 02-11-2021
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Technik

    Bau der chinesischen Raumstation im Orbit in vollem Gange

    (CRI)

    Dienstag, 02. November 2021

      

    Nach dem Andocken des bemannten Raumschiffs Shenzhou-13 an das Kernmodul der Raumstation Tianhe, betreten die drei chinesischen Astronauten Zhai Zhigang, Wang Yaping und Ye Guangfu das Kernmodul betreten und ihr sechsmonatiges Leben im Weltraum beginnt. Dies ist das erste senkrechte Rendezvous und Andocken eines chinesischen bemannten Raumfahrzeugs im Weltraum, d. h. das Andocken an ein bemanntes Raumfahrzeug durch die Andock?ffnung unterhalb der Raumstation.

    Zuvor hatten die Raumfahrzeuge Tianzhou-2, Shenzhou-12 und Tianzhou-3 horizontal an die Raumstation angedockt. Beim Andocken waren das Kernmodul und das Raumschiff ?in einer Linie“ verbunden. Nach dem Andocken von Shenzhou-13 befand sich das Kernmodul in einer vertikalen Position. Gegenw?rtig besteht die chinesische Raumstation aus einem Kernmodul, zwei Frachtfahrzeugen und einem bemannten Raumfahrzeug.

    Experten zufolge sind die Triebwerke und Steuersysteme der Raumfahrzeuge der Shenzhou-Serie speziell für das Rundum-Andocken an die Raumstation ausgelegt. Obwohl das vertikale Andocken nur eine Richtungs?nderung von 90 Grad ist, ist es Ingenieuren zufolge nicht weniger schwierig. W?hrend des horizontalen Rendezvous und des Andockens kann sich das Raumfahrzeug zeitweilig in einem relativ stabilen Gleichgewichtspunkt in 200 Metern Entfernung von der Station befinden. Selbst wenn die Triebwerke nicht arbeiten, kann das Raumfahrzeug über einen l?ngeren Zeitraum eine stabile Lage und eine stabile Umlaufbahn beibehalten. Bei einem vertikalen Rendezvous gibt es jedoch keinen derartig stabilen Punkt und das Raumfahrzeug muss seine Lage und seine Umlaufbahn st?ndig kontrollieren. Der Treibstoffverbrauch dafür sei hoch und die Mission fehleranf?llig.

    Der gesamte Prozess des vertikalen Rendezvous und des Andockens wurde vom Raumfahrzeug Shenzhou-13 automatisch und intelligent unter dem Kommando des Guidance Navigation and Control (GNC) Systems durchgeführt. Experten zufolge werden das vertikale Rendezvous und das horizontale Rendezvous bei künftigen bemannten Rendezvous- und Andockmissionen an Raumstationen abwechselnd eingesetzt werden.

    Lin Xiqiang, stellvertretender Direktor des Amts für bemannte Raumfahrt, sagte, die Hauptziele der Shenzhou-13-Mission seien die Durchführung wichtiger technischer Tests für die Montage und den Bau der Raumstation, z. B. die roboterarmgestützte Montage von Modulsegmenten und die Durchführung von zwei bis drei Ausstiegsaktivit?ten, die Installation von kombinierten Adaptern und Aufh?ngungsvorrichtungen für die Doppelarme des gro?en und des kleinen Roboters sowie die Vorbereitung auf nachfolgende Missionen zum Bau der Raumstation.

    Die Weltraummission wird der chinesischen Raumfahrtbeh?rde zufolge die erste sein, bei der die F?higkeit der Astronauten, langfristig auf der Raumstation zu bleiben, überprüft wird. Lin Xiqiang sagte, dass sechs Monate im Orbit der normale Aufenthaltszyklus für Astronauten w?hrend des Betriebs der Raumstation seien. Die Mission Shenzhou-13 sei die sechste Mission in der Phase der überprüfung der Schlüsseltechnologie der Raumstation. Danach werde Chinas bemanntes Raumfahrtprojekt vollst?ndig in die Bauphase der Raumstation übergehen.

    Lin Xiqiang erkl?rte, w?hrend der Bauphase der Raumstation sei geplant, insgesamt sechs Missionen zu implementieren – als erstes werde das Frachtraumschiff Tianzhou-4 gestartet, um Lieferungen an die Astronauten im Orbit zu liefern. Dies gelte zudem als eine Vorbereitung für die anschlie?ende Durchführung der bemannten Mission Shenzhou-14. W?hrenddessen werde China weitere zwei Module in die Umlaufbahn schicken, n?mlich die Raumlabore Wentian und Mengtian, die an das Kernmodul andocken.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Tales of Cities

    Xining: Perle auf dem Dach der Welt

    Xining, die Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, hat dank jahrelanger Bemühungen eine Verbesserung der ?kologischen Umwelt und des ?ffentlichen Wohlergehens erlebt und ist damit eine der zehn glücklichsten St?dte des Landes.Gegenw?rtig leben Bewohner mehrerer ethnischer Gruppen in der gr??ten Stadt des Qinghai-Tibetischen Plateau harmonisch zusammen.

    Interviews

    mehr

    Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

    Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenf?llige Erfolge erzielt habe.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Anstrengungen

    KPCh-Mitglied arbeitet zur Versorgung seines Dorfs mit Trinkwasser über 36 Jahre an Kan?len in den Bergen

    Huang Dafa, Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), hat 36 Jahre damit verbracht, einen Kanal für das Dorf Caowangba, das in der Region Zunyi in Chinas südwestlicher Provinz Guizhou gelegen ist, zu bauen. Damit hat er das Problem der Wasserknappheit, das seit Generationen die Entwicklung des Dorfs behindert hatte, behoben.

    Archiv

    mehr
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>