<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 20-07-2021
    german 20-07-2021
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Politik

    Rückverfolgung des Coronavirus-Ursprungs: China hofft auf Ablehnung der Politisierung der Frage durch die WHO

    (CRI)

    Dienstag, 20. Juli 2021

      

    Der Arbeitsplan der WHO über die zweite Phase der Rückverfolgung des Ursprungs vom Coronavirus entspricht nicht den Standpunkten Chinas und vieler anderer L?nder in dieser Frage. Dies sagte der Sprecher des chinesischen Au?enministeriums, Zhao Lijian, am Montag in Beijing. China hoffe erstens, dass die WHO die Meinungen verschiedener Parteien anh?ren und diese übernehmen werde sowie zudem sicherstelle, dass die Organisation beim Entwurf ihres Arbeitsplans offen und transparent bleibe, sagte Zhao. Zweitens sollten die Schlussfolgerungen und Vorschl?ge im vorherigen Bericht, den ein Expertenteam nach einer 28-t?gigen Untersuchung in China vorgelegt und die WHO am 30. M?rz ver?ffentlicht hatten, respektiert und bew?hrt werden. Und nicht zuletzt hoffe China, dass die WHO im Geist der Wissenschaft, Professionalit?t und Objektivit?t gemeinsam mit der internationalen Gesellschaft gegen die Politisierung der Rückverfolgung des Ursprungs eintreten und eine gute Atmosph?re für die globale Zusammenarbeit im Kampf gegen die Epidemie aufrechterhalten werde, so der Sprecher.

    Vor kurzem hatten chinesische Internetnutzer in einem offenen Brief an die WHO appelliert, in der n?chsten Phase der Rückverfolgung auch Untersuchungen gegen Biolabors in den USA wie dem in Fort Detrick einzuleiten. Dazu sagte Zhao, hinter der Aktion der chinesischen User stehe die auch schon lange unbeantwortete Frage der internationalen Gesellschaft: Welcher Zusammenhang besteht zwischen dem Biolabor in Fort Detrick und den ungekl?rten Atemsystem-Erkrankungen ?durch E-Zigaretten“? Warum haben die USA bisher die WHO noch nicht eingeladen, das Biolabor in Fort Detrick gründlich zu untersuchen. Warum kann man zur Rückverfolgung nach China gehen aber nicht in die USA? Bei dieser Frage sollten die USA Transparenz zeigen und offen sein, um auf Besorgnisse der internationalen Gesellschaft einzugehen, so der Sprecher des chinesischen Au?enministeriums, Zhao Lijian.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Xinjiang

    Unsere Geschichten werden erz?hlt, Episode 2 – Familie

    In der zweiten Episode des Dokumentarfilms von People's Daily Online über die Uigurische Autonome Region Xinjiang im Nordwesten Chinas erz?hlen zwei ganz normale Familien aus Kashgar und Hotan ihre Geschichten von famili?rer Liebe, Zuneigung, Glück und Gelassenheit, zusammen mit all ihren H?hen und Tiefen auf dem Weg dorthin.

    Interviews

    mehr

    Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

    Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenf?llige Erfolge erzielt habe.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Anstrengungen

    KPCh-Mitglied arbeitet zur Versorgung seines Dorfs mit Trinkwasser über 36 Jahre an Kan?len in den Bergen

    Huang Dafa, Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), hat 36 Jahre damit verbracht, einen Kanal für das Dorf Caowangba, das in der Region Zunyi in Chinas südwestlicher Provinz Guizhou gelegen ist, zu bauen. Damit hat er das Problem der Wasserknappheit, das seit Generationen die Entwicklung des Dorfs behindert hatte, behoben.

    Archiv

    mehr
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>