<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 14-07-2021
    german 14-07-2021
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Chinesische Geschichten

    KPCh-Mitglied arbeitet zur Versorgung seines Dorfs mit Trinkwasser über 36 Jahre an Kan?len in den Bergen

    (German.people.cn)

    Mittwoch, 14. Juli 2021

      

    Von Wu Chuqi

    Huang Dafa, Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), hat 36 Jahre damit verbracht, einen Kanal für das Dorf Caowangba, das in der Region Zunyi in Chinas südwestlicher Provinz Guizhou gelegen ist, zu bauen. Damit hat er das Problem der Wasserknappheit, das seit Generationen die Entwicklung des Dorfs behindert hatte, behoben.

    Im Dorf Caowangba, das nun in Tuanjie umbenannt und in den Bezirk Bozhou in Zunyi eingegliedert wurde, herrschte lange Zeit starke Wasserknappheit. Die Einheimischen des Dorfs, das versteckt inmitten von hohen Bergketten liegt, lebten in Armut.

    Für tausende von Jahren ern?hrte sich die lokale Bev?lkerung haupts?chlich von Mais. Reis stellte eine Spezialit?t dar, die nur zu besonderen Anl?ssen, wie dem Chinesischen Neujahrsfest, serviert wurde. Wie es auch in einem im Dorf bekannten Volkslied hei?t, gab es schlichtweg nicht genug Wasser, um dieses Getreide anzubauen.

    Huang wurde 1935 im Dorf Caowangba geboren und trat mit 23 Jahren der KPCh bei. Im selben Jahr wurde er zum Dorfvorsteher gew?hlt und versprach, das Dorf mit einem Wasserkanal auszustatten. Von dem Moment an animierte er die Bewohner dazu, tief in den Bergen gemeinsam eine Wasserrinne zu schürfen.


    Huang Dafa führt regelm??ige Kontrollen an dem unter seiner Anleitung erbauten Kanal durch. Der Dorfbeamte ist im Jahr 2003 offiziell in Rente gegangen und betrachtet die t?glichen überprüfung- und Reinigungsarbeiten am Kanal noch immer als seine Pflicht. (Foto von Luo Xinghan/People's Daily Online)

    Das bergige Dorf mit einem Kanal auszustatten war jedoch leichter gesagt als getan. Aufgrund des bestehenden Technologie- und Ausrüstungsmangels führten sie Messungen mit Bambusrohren durch und nutzten gelben Schlamm anstelle von Beton für die Kanalw?nde. Ohne Flutwasserabflüsse oder eine Abdeckung lief der fragile Kanal au?erdem Gefahr, durch überflutungen besch?digt zu werden.

    Aller Herausforderungen zum Trotz aber gab Huang nicht auf. Im Gegenteil eignete er sich eigenst?ndig Wissen zu Wasserwirtschaft und Wassertechnologien an. Wann immer er von Bauvorhaben an Stauseen oder Wassergr?ben h?rte, eilte er an Ort und Stelle, um Erfahrungen zu sammeln und sich weiterzubilden.

    Im Frühjahr 1992 ging er dann mit einer Gruppe von 200 Dorfbewohnern in die Berge, um t?glich am Kanal zu arbeiten. Ein Team aus Arbeitern bohrte an der Vorderseite Rillen in die Klippen, w?hrend einige der Bewohner Erde nach hinten trugen, um die W?nde zu stabilisieren.


    Huang Dafa überprüft und reinigt den Kanal, der unter seiner Anleitung erbaut wurde, 26. Juni 2016. (Foto von Luo Xinghan/People's Daily Online)

    Die harte Arbeit von Huang und den anderen Dorfbewohnern zahlte sich letztlich aus. Im Jahr 1995 spendete der 7.200 Meter lange Kanal mit seinen 2.200 Metern Abzweigungen das erste Mal Wasser. Er verl?uft durch drei Berge, drei Steilh?nge, drei Klippen und versorgt drei D?rfer und mehr als zehn Gruppen von Bewohnern.

    An dem Tag, an dem der Kanal offiziell in Gebrauch genommen wurde, kamen die Einheimischen zusammen und feierten den hart erk?mpften Erfolg mit tosendem Beifall, Feuerwerk und einem gro?en Festmahl. Für die Bewohner von Caowangba war ein jahrtausendealter Traum wahr geworden.

    Als die Bewohner Huang baten eine Rede zu halten, war er so von seinen Emotionen überw?ltigt, dass er seine Freudentr?nen nicht zurückhalten konnte und erst einmal gar nichts sagte.


    Ein Foto vom 26. Juni 2016 zeigt eine Grundschule im Dorf Caowangba, Zunyi, in der südwestchinesischen Provinz Guizhou. Ursprünglich von Huang Dafa initiiert, garantierte die Schule 100 Kindern im Dorf ihre Schulbildung. In den letzten Jahren wurde die Schule mit Investitionen von Unternehmen weiter verbessert und umgebaut. (Foto von Luo Xinghan/People's Daily Online)

    Dank ihrer anhaltenden Anstrengungen haben die Bewohner von Caowangba es geschafft, ihr Dorf mit Wasser zu versorgen, Terrassen zu bauen und sich langsam aus der Armut zu befreien. Heutzutage, da ihr Einkommen stetig w?chst, bewegen sie sich Schritt für Schritt auf eine glücklichere und wohlhabendere Zukunft zu. 

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    China verstehen

    China Verstehen: Warum ist das sozialistische System so erfolgreich?

    Es ist schwierig, ein Land wirklich umfassend zu verstehen, ohne zun?chst die Eigenschaften seines politischen Systems und seinen einzigartigen Entwicklungsweg anzuerkennen. Aus diesem Grund bietet People’s Daily Online eine Serie facettenreicher, tiefgründiger Gespr?che mit aus- und inl?ndischen Vordenkern zu Themen inl?ndischer und internationaler Politik an. Die Diskussionen sollen Missverst?ndnisse zwischen China und Menschen klarstellen, die wom?glich einen falschen Eindruck von China und seiner Bev?lkerung haben.

    Interviews

    mehr

    Die Geschichte der KP Chinas bedeutungsvoll für die Weltgeschichte

    Wolfram Adolphi ist ein bekannter China-Experte in Deutschland. Die Geschichte der Kommunisten Partei Chinas bezeichnet er als einen wichtigen Bestandteil der Weltgeschichte, auch, weil die Partei seit ihrer Gründung vor einem Jahrhundert augenf?llige Erfolge erzielt habe.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    H?henmedizin

    Wu Tianyi, ?Lebensretter“ auf dem Qinghai-Tibet-Plateau

    Wu Tianyi, 86, ist Mitglied der Chinesischen Akademie der Ingenieurwissenschaften und ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter des Qinghai-Provinzkrankenhauses für kardiovaskul?re und zerebrovaskul?re Krankheiten.

    Archiv

    mehr
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>