<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 04-11-2019
    german 04-11-2019
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Politik

    Frankreichs PVCP Group ist ?voller Zuversicht“ für China

    (German.china.org.cn)

    Montag, 04. November 2019

      

    Die PVCP Group aus Frankreich ist eine gro?e Immobiliengruppe, die sich auf den Tourismus spezialisiert. Dieses Jahr wird sie erstmals an Chinas Importmesse (CIIE) teilnehmen. Der CEO für China drückt in einem exklusiven Interview seine gro?e Vorfreude aus.

    Pierre & Vacances-Center Parcs (PVCP Group) ist eine gro?e europ?ische Tourismusimmobilienentwicklungs- und Verwaltungsgruppe. Seit dem Eintritt in den chinesischen Markt im Jahr 2015 hat die Gruppe bereits 12 Projekte unterzeichnet, von denen zwei im Jahr 2020 starten werden. Um die Markenbekanntheit bei chinesischen Kunden zu st?rken, hat die PVCP Group beschlossen, an der zweiten China International Import Expo 2019 (CIIE) teilzunehmen, die am 5. November in Shanghai er?ffnet wird. Im Vorfeld der Veranstaltung gab Li Wie (Dimitri Delopoulos), CEO der PVCP Group in China, China.org ein exklusives Interview und brachte seine Erwartungen für den chinesischen Markt und die Expo zum Ausdruck.

    ?Wir sind voller Zuversicht für den chinesischen Markt!“

    ?Die Landschaft in China ist spektakul?r. Die westlichen Medien haben dies bislang jedoch ignoriert. Sie haben lediglich stets Chinas Urbanisierungsprozess aufmerksam verfolgt, über Chinas Natur gab es dagegen nur wenige Berichte. Unsere Gruppe (nach dem Eintritt in den chinesischen Markt) hat so viele sch?ne Orte gesehen, und die Landschaft in jedem Gebiet ist anders. Chinas Artenvielfalt ist unglaublich, besonders in bewaldeten Gebieten. Wenn wir franz?sische W?lder mit chinesischen W?ldern vergleichen, werden wir feststellen, dass es in chinesischen W?ldern mehr Baumarten gibt“, erkl?rte Li Wei im Interview.

    Der junge Gesch?ftsführer sagte, dass die Natur das Rückgrat der PVCP-Gruppe bilden würde und dass die Natur gleichzeitig der Reichtum der chinesischen Tourismusindustrie sei. ?Wie wir alle wissen, f?rdern die USA gro?e Naturparks wie den Yellowstone-Nationalpark.

    Aber wenn Sie einmal in einem chinesischen Park sind, werden Sie genauso beeindruckend sein wie im Yellowstone-Nationalpark. Leider sind die chinesischen Parks nicht sehr berühmt. Wir hoffen, einige landschaftlich reizvolle Orte auf vernünftige Weise zu entwickeln, damit mehr Menschen den Charme der chinesischen Natur erleben k?nnen. "

    Li Wei zufolge hat die PVCP-Group 2015 eine Vereinbarung zum Eintritt in den chinesischen Markt unterzeichnet und Anfang 2016 ihre Gesch?ftst?tigkeit in China aufgenommen. Zwei der Projekte werden 2020 der ?ffentlichkeit zug?nglich sein.

    Auf die Frage nach den Perspektiven der PVCP-Gruppe auf dem chinesischen Markt antwortete Li Wei: ?Wir sind voller Zuversicht für den chinesischen Markt, weil der Binnenmarkt der Mittelschicht explodiert. Der chinesische Tourismusmarkt w?chst weiter und wir haben weiterhin gute Chancen. "

    ?Chinas Infrastrukturentwicklung ist beeindruckend"

    Li Wei lebt seit fast vier Jahren in China. Die Vitalit?t und Reaktionsgeschwindigkeit im Land haben ihn tief beeindruckt. Was ihn jedoch am meisten beeindruckt, ist, dass sich ?China st?ndig ver?ndert". In seinen Augen ist vor allem Chinas Verkehrsinfrastruktur ?spektakul?r“.

    Aus seiner Sicht ist die Verkehrsinfrastruktur sowohl ein Instrument zur Sanierung der Heimat als auch eine Annehmlichkeit für den Besuch ihrer Touristen-Resorts: ?Wir bauen beispielsweise ein Projekt am Fu?e des Jiuhua-Berges, einer der vier gro?en heiligen Berge des chinesischen Buddhismus. Obwohl das Projekt etwas weit von der Gro?stadt entfernt ist, dauert es über eine Autobahn nur drei Stunden, um von Nanjing zum Berg Jiuhua zu gelangen. Es gibt auch einen Flughafen und einen Hochgeschwindigkeitsbahnhof in der N?he, die den Ort mit gro?en St?dten wie Shanghai und Nanjing verbinden. Darüber hinaus wird eine neue Hochgeschwindigkeitsstrecke die Jiuhua Mountain Scenic Area erreichen. Von Shanghai zum Jiuhua Mountain sind es dann nur zweieinhalb Stunden. Man kann deshalb sagen, dass der Bau von Infrastrukturen für die wirtschaftliche Entwicklung von entscheidender Bedeutung ist."

    ?Die Expo ist eine riesige Chance für uns“

    Frankreich wird als eines der eingeladenen L?nder der China International Import Expo im Jahr 2019 einen nationalen Pavillon einrichten, um 17 franz?sische Unternehmen mit internationalem Ruf sowie 6 franz?sische regionale und staatliche Institutionen zu f?rdern. Die PVCP Group ist als eines der Unternehmen erstmals dabei.

    Li Wei sagte, dass er sich sehr über die Teilnahme an der Expo freue und sich derzeit aktiv auf die Veranstaltung vorbereite. Auf der Expo wird die PVCP Group die Unternehmenskultur von PVCP und die aktuellen Projekte in China in Form von Filmen und Videos vorstellen.

    ?Die Teilnahme an der Expo ist ein guter Weg, um unsere Sichtbarkeit in China zu erh?hen. Wir haben eine führende Position auf dem europ?ischen Markt, stehen aber in China noch am Anfang. Deshalb müssen wir uns zeigen, und die Teilnahme an der Expo ist eine gute Gelegenheit für uns", erkl?rte er. 

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Dokumentarfilm

    "Auf dem Weg" - Folge 24. KP Chinas weist den Weg

    Seit dem ersten Tag ihrer Regentschaft ist die Kommunistische Partei Chinas dabei, über Jahre und Generationen hinweg die chinesische Bev?lkerung zu vereinen und sie zur Entwicklung der sozialistischen Sache zu führen.

    Interviews

    mehr

    Gespr?che

    Regisseur Christopher Rüping: Durch Theater rückt die Welt ein Stückchen n?her zusammen

    Mit seinen lediglich 33 Jahren geh?rt Christopher Rüping bereits zu den gefeiertsten deutschen Theaterregisseuren. Schon dreimal wurde eines seiner Stücke zu dem renommierten Berliner Theatertreffen eingeladen. Nun führte ihn seine Inszenierung von Brechts ?Trommeln in der Nacht“ der Münchner Kammerspiele bis in die chinesische Hauptstadt Beijing. People’s Daily Online traf den künftigen Hausregisseur des Züricher Schauspielhauses zum Interview.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Ausflug

    Endlich ist es wieder soweit: Das Wochenende steht vor der Tür!

    Ich überlege, was ich diesmal unternehmen kann hier in Beijing. Sch?n w?re es ja, mal aus der Stadt rauszukommen und das Umfeld etwas n?her zu erkunden. Ein bisschen frische Luft, Natur und etwas Bewegung und ein paar neue Leute kennenzulernen w?re natürlich auch sch?n.Durch Zufall sto?e ich im Internet auf die ?Beijing Hikers“, ein Anbieter für Wandertouren rund um Beijing und in China.

    Archiv

    mehr
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>