<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 30-09-2019
    german 30-09-2019
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Politik

    Ehemaliger britischer Premierminister Brown von Chinas Entwicklung beeindruckt

    (German.people.cn)

    Montag, 30. September 2019

      

    Chinas beispielloser Fortschritt in der nationalen Entwicklung verdiene eine gro?e Feier, so der frühere britische Premierminister Gordon Brown in einem Interview anl?sslich des 70. Jubil?ums der Gründung der Volksrepublik.

    Nachdem er in dem Interview mit der Nachrichtenagentur Xinhua am Rande der 74. Tagung der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York ausführlich über die tiefgreifenden Ver?nderungen in China gesprochen hatte, sagte Brown: ?Nach 70 Jahren kann China wirklich feiern.“

    Fast alle Politiker und Wirtschaftswissenschaftler auf der ganzen Welt erw?hnen das chinesische Wunder der Armutsbek?mpfung, wenn sie von den drastischen Ver?nderungen in China sprechen. So auch Brown, der aktuell als Sonderbeauftragter der Vereinten Nationen für globale Bildung t?tig ist. Armutsbek?mpfung sei global gesehen eine harte Nuss, aber China sei sie gelungen und das Land habe der Welt bereits ?bewiesen“, dass es m?glich ist über 700 Millionen Menschen in l?ndlichen Gebieten aus der Armut zu befreien.

    ?Der Grund, warum die Armutsrate weltweit gesunken ist, liegt nicht an den gro?en Erfolgen in Afrika und nicht an den gro?en Erfolgen in anderen Teilen Asiens, sondern vor allem daran, dass China 700 Millionen Menschen oder mehr aus der Armut befreit und ihnen die Chance gegeben hat, Teil einer verdienenden Mittelschicht zu werden, mit Ressourcen, die sie ausgeben k?nnen“, sagte Brown.

    Auch von dem raschen und stetigen Wirtschaftswachstum Chinas in den letzten Jahrzehnten zeigte sich Brown, wie viele andere Spitzenpolitiker und Beobachter Chinas, tief beeindruckt.

    ?Sie haben von einer Wirtschaftspolitik profitiert, die Ihnen 30 Jahre kontinuierliches Wachstum beschert hat“, so der ehemalige Premierminister Gro?britanniens. ?Ich glaube nicht, dass es weltweit eine weitere Wirtschaft gibt, in der wir über einen so langen Zeitraum ein so langfristiges und kontinuierlich hohes Wachstum erlebt haben“.

    Brown, der von 1997 bis 2007 britischer Finanzminister war, wei?, wie wichtig es ist, ein kontinuierliches Wachstum aufrechtzuerhalten.

    Nun ist Brown bereits seit mehreren Jahren UN-Sonderbeauftragter für globale Bildung und spricht sehr oft über schutzbedürftige Kinder ohne Zugang zu Klassenzimmern in L?ndern, die von Konflikten oder Naturkatastrophen heimgesucht werden. Chinas kluge Investition in die Bildung von Kindern habe ihn dazu inspiriert, noch mehr Kindern ohne Schulbildung zu helfen.

    ?Wir erkennen an, dass es eine Errungenschaft in China ist, Kindern die Chance auf Bildung zu geben“, sagte er.

    Der Umstand, dass China über die vergangenen 30 oder 40 Jahre hinweg in die Bildung von Kindern investiert habe, sei für Brown ebenfalls etwas ?Einzigartiges“.

    Brown sprach auch anerkennend über die Geschwindigkeit, mit der das Land ?Kinder, die nie eine Schulbildung hatten, in die Grund- und weiterführende Schule gebracht hat“.

    Abschlie?end brachte der UN-Sonderbeauftragte die Hoffnung zum Ausdruck, dass auch gef?hrdete Kinder in anderen Teilen der Welt von der Entwicklung Chinas profitieren k?nnten.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Fachkr?fte

    Lokführer der chinesischen Hochgeschwindigkeitszüge

    Qualifizierter Lokführer des selbst?ndig von China entwickelten Highspeed-Zuges Fuxing zu werden, ist keine leichte Aufgabe. Die Fachkr?fte müssen eine Reihe anspruchsvoller Schulungen und Ausbildungen durchlaufen und ausreichend praktische Erfahrung sammeln, bevor sie sich ans Steuer der angesehenen Hochgeschwindigkeitszüge setzen dürfen.

    Interviews

    mehr

    Gespr?che

    Regisseur Christopher Rüping: Durch Theater rückt die Welt ein Stückchen n?her zusammen

    Mit seinen lediglich 33 Jahren geh?rt Christopher Rüping bereits zu den gefeiertsten deutschen Theaterregisseuren. Schon dreimal wurde eines seiner Stücke zu dem renommierten Berliner Theatertreffen eingeladen. Nun führte ihn seine Inszenierung von Brechts ?Trommeln in der Nacht“ der Münchner Kammerspiele bis in die chinesische Hauptstadt Beijing. People’s Daily Online traf den künftigen Hausregisseur des Züricher Schauspielhauses zum Interview.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Ausflug

    Endlich ist es wieder soweit: Das Wochenende steht vor der Tür!

    Ich überlege, was ich diesmal unternehmen kann hier in Beijing. Sch?n w?re es ja, mal aus der Stadt rauszukommen und das Umfeld etwas n?her zu erkunden. Ein bisschen frische Luft, Natur und etwas Bewegung und ein paar neue Leute kennenzulernen w?re natürlich auch sch?n.Durch Zufall sto?e ich im Internet auf die ?Beijing Hikers“, ein Anbieter für Wandertouren rund um Beijing und in China.

    Archiv

    mehr
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>