<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • 30-09-2019
    german 30-09-2019
    Politik Technik Archiv
    Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
    Kultur Bilder
    Gesellschaft Interviews
    Startseite>>Politik

    Frankreichs Ex-Premier: ?Ich bin Zeuge der beachtlichen Entwicklung Chinas“

    (German.people.cn)

    Montag, 30. September 2019

      

    Der frühere franz?sische Premierminister Jean-Pierre Raffarin, eine der führenden Pers?nlichkeiten unter den mit China vertrauten und befreundeten franz?sischen Politikern, hat die Zusammenarbeit zwischen beiden L?ndern in den vergangenen Jahrzehnten ma?geblich gef?rdert.

    ?Ich bin Zeuge der beachtlichen Entwicklung Chinas“, sagte Raffarin kürzlich in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Xinhua. ?Ich habe gesehen, wie China stolz auf sich wurde.“ Eigenen Angaben zufolge h?tten Raffarins h?ufige Reisen nach China seit dem Jahr 1970 ihm diesen Einblick in den Fortschritt des Landes erm?glicht.

    Er erinnere sich daran, dass er in der Vergangenheit Familien kennengelernt hatte, die mit vier bis fünf Personen, manchmal mehr, in einem Raum lebten. ?Heutzutage gibt es überall modernen Wohnkomfort“, so der ehemalige Spitzenpolitiker. ?Sie spüren eine gro?e Ver?nderung - Menschen, insbesondere junge Menschen, sehen zuversichtlich aus.“

    ?Ich denke, Innovation ist der Schlüssel für die Zukunft in China und in diesem Spiel für morgen scheint die chinesische Jugend gut gerüstet zu sein“, sagte er.

    Am 17. September erhielt Raffarin zusammen mit fünf anderen Ausl?ndern die Chinesische Freundschaftsmedaille für seine gro?artigen Beitr?ge zum bilateralen Verh?ltnis.

    Der frühere franz?sische Spitzenpolitiker betont sein Vertrauensverh?ltnis zum chinesischen Volk. ?Ich verstehe sie und meine Verbindung ist sehr emotional“, hebt Raffarin hervor.

    China gehe seinen eigenen Weg und er k?nne feststellen, dass der globale Einfluss der Volksrepublik in den letzten 70 Jahren erheblich zugenommen habe. Als zweitgr??te Volkswirtschaft der Welt sei China mit seinen Produkten und seiner Kultur, die auf der ganzen Welt pr?sent sind, in der Lage, viele Menschen in vielen L?ndern zu beeinflussen. So sei das chinesische Neujahrsfest beispielsweise auch in Frankreich ein ?nationales Ereignis“.

    Au?erdem habe China in so wichtigen internationalen Institutionen wie den Vereinten Nationen und dem Internationalen W?hrungsfonds Positionen mit gro?er Verantwortung erhalten, was den wachsenden Einfluss des Landes ?beim weltweiten Multilateralismus“ unter Beweis stelle.

    W?hrend sich die internationale Gemeinschaft von der Rückkehr des haupts?chlich von den Vereinigten Staaten gef?rderten Unilateralismus beunruhigt zeige, ?beteiligt sich China an der Mobilisierung für eine Erneuerung des Multilateralismus“.

    ?Es scheint mir, dass die chinesische Diplomatie von einem Glauben inspiriert ist, der tief in der chinesischen Kultur verwurzelt ist - Kooperation ist besser als Spannungen“, so Raffarin.

    Der ehemalige franz?sische Politiker lobte auch Chinas ?globale Rolle im Kampf gegen die Umweltbelastung, da das Land dem Pariser Klimaschutzabkommen verpflichtet ist“.

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

    Videos

    mehr

    Fachkr?fte

    Lokführer der chinesischen Hochgeschwindigkeitszüge

    Qualifizierter Lokführer des selbst?ndig von China entwickelten Highspeed-Zuges Fuxing zu werden, ist keine leichte Aufgabe. Die Fachkr?fte müssen eine Reihe anspruchsvoller Schulungen und Ausbildungen durchlaufen und ausreichend praktische Erfahrung sammeln, bevor sie sich ans Steuer der angesehenen Hochgeschwindigkeitszüge setzen dürfen.

    Interviews

    mehr

    Gespr?che

    Regisseur Christopher Rüping: Durch Theater rückt die Welt ein Stückchen n?her zusammen

    Mit seinen lediglich 33 Jahren geh?rt Christopher Rüping bereits zu den gefeiertsten deutschen Theaterregisseuren. Schon dreimal wurde eines seiner Stücke zu dem renommierten Berliner Theatertreffen eingeladen. Nun führte ihn seine Inszenierung von Brechts ?Trommeln in der Nacht“ der Münchner Kammerspiele bis in die chinesische Hauptstadt Beijing. People’s Daily Online traf den künftigen Hausregisseur des Züricher Schauspielhauses zum Interview.

    Chinesische Geschichten

    mehr

    Ausflug

    Endlich ist es wieder soweit: Das Wochenende steht vor der Tür!

    Ich überlege, was ich diesmal unternehmen kann hier in Beijing. Sch?n w?re es ja, mal aus der Stadt rauszukommen und das Umfeld etwas n?her zu erkunden. Ein bisschen frische Luft, Natur und etwas Bewegung und ein paar neue Leute kennenzulernen w?re natürlich auch sch?n.Durch Zufall sto?e ich im Internet auf die ?Beijing Hikers“, ein Anbieter für Wandertouren rund um Beijing und in China.

    Archiv

    mehr
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>