<acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

<table id="0ujix"></table>
<table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>
  • ×
    ×
            über uns
    WAP/PAD
    Startseite>>Interview

    ?Made in China 2025“ und ?Industrie 4.0“: Entwicklungschancen für China und Deutschland (3)

    (German.people.cn)
    Mittwoch, 01. Juni 2016
    Folgen Sie uns auf
    Schriftgr??e

    4. Wie verh?lt sich das ?Internet der Dinge“ zum Datenschutz?

    Beim Thema ?Industrie 4.0“ und dem ?Internet der Dinge“ wird der Datenschutz immer wieder als wichtiger Faktor aufgeführt. Unternehmen befürchten die Hoheit über ihre Daten zu verlieren und wichtige Betriebsgeheimnisse Konkurrenten offenlegen zu müssen. Dies sind ernst zu nehmende Einw?nde. Mit dem Horst-G?rtz-Institut für IT-Sicherheit an der Ruhr-Universit?t Bochum haben wir in NRW eine der führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der IT-Sicherheit in Europa. Dort wird mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und einem starken internationalen Netzwerk von Partnern aus Industrie und Wissenschaft an einem Technologietransfer gearbeitet und geforscht. Oder ein praktisches Beispiel:

    Im Rahmen des ostwestf?lischen Technologie-Netzwerks ?it′s OWL“ arbeiten 180 Firmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und weitere Organisationen seit einigen Jahren an L?sungen für genau diese Fragestellung. IT-Sicherheit wird ein Schlüssel zum Erfolg von Industrie 4.0 sein. In NRW besch?ftigen sich seit einigen Jahren mehrere Player intensiv mit dem Thema Cyber Physical Security. Eine sichere Datenwelt und klare Regeln mit dem Umgang der Daten sind eine zwingende Voraussetzung, um das ?Internet der Dinge“ m?glich zu machen.

    Diese Voraussetzung gilt insbesondere auf internationaler Ebene. Die Aufgabe muss es sein, eine sichere Datenwelt mit klaren Regeln für die neuen digitalen Technologien aufzubauen. Dabei müssen dann auch Themen wie ?Copyright-Schutz und E-Spionage“ offen diskutiert und gel?st werden. Kein Unternehmen wird seine Betriebsgeheimnisse, seine Innovationen in eine unsichere, aussp?hbare Datenwelt einspeisen. Globale Datensicherheit bleibt der Schlüssel für die Verwirklichung von Industrie 4.0.

    5. Inwiefern ist die Industrie 4.0 Werbung für die deutsche Industrie im Ausland?

    Als der Begriff und das Thema ?Industrie 4.0“ vor über fünf Jahren auf der Hannover Messe 2011 ?ffentlich diskutiert wurde, bewertete die internationale ?ffentlichkeit diese deutsche Initiative zum Teil als neue Werbeplattform für die deutsche Industrie – als Marketing ohne grunds?tzliche Substanz. Dank einer breiten F?rderung von Bund und L?ndern in Forschung und Entwicklung sind inzwischen jedoch Innovationen, neue Abl?ufe und Prozesse entstanden, die die deutsche Industrie n?her an diese Zukunftsvision heranführen. Und die Industrie investiert. Das internationale Beratungsunternehmen PwC geht beispielsweise davon aus, dass die deutsche Industrie bis 2020 allein 40 Milliarden Euro in die Industrie 4.0 investieren wird. Davon versprechen sich die Unternehmen Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen, aber auch qualitative Vorteile wie mehr Flexibilit?t und die M?glichkeit, auf individuelle Kundenwünsche einzugehen. Sie sehen also, Industrie 4.0 ist auf dem Weg Realit?t zu werden. Und das ist natürlich die beste Werbung für die deutsche Industrie.


    【1】【2】【3】

    Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter !
    German.people.cn, die etwas andere China-Seite.
    Copyright by People's Daily Online. All Rights Reserved.
    成年福利片在线观看

    <acronym id="0ujix"><label id="0ujix"></label></acronym>

    <table id="0ujix"></table>
    <table id="0ujix"><ruby id="0ujix"></ruby></table>

  • <track id="0ujix"></track><pre id="0ujix"><strong id="0ujix"><menu id="0ujix"></menu></strong></pre>